Spider-Man: No Way Home 2021

Aktion, Abenteuer, Fantasie

...
Richtung

Jon Watts

Peter Parkers geheime Identität wird der ganzen Welt offenbart. Peter sucht dringend Hilfe und wendet sich an Doctor Strange, um die Welt vergessen zu lassen, dass er Spider-Man ist. Der Zauber geht schrecklich schief und zerschmettert das Multiversum, was monströse Bösewichte mit sich bringt, die die Welt zerstören könnten.

Nachdem Mysterio allen in Far From Home die Identität von Spider-Man offenbart hat, bittet Peter Parker (Tom Holland), der verzweifelt versucht, zur Normalität zurückzukehren und sein früheres Leben wiederzuerlangen, Doctor Strange, ihm dabei zu helfen, Wiedergutmachung zu leisten. Marvel's Sorcerer Supreme willigt ein, dem jungen Spider-Man zu helfen, aber etwas geht schief und das Multiversum wird zur bisher größten Bedrohung.

Zum ersten Mal in seiner Filmgeschichte wird Spider-Man, der freundliche Nachbarschaftsheld, entlarvt und kann sein normales Leben nicht länger von seiner schweren Superheldenverantwortung trennen. Als er Doctor Strange um Hilfe bittet, werden die Einsätze noch gefährlicher und zwingen ihn herauszufinden, was es wirklich bedeutet, Spider-Man zu sein.

Rezensionen Spider-Man: No Way Home 2021

Johan600

Ayer por la noche fui a ver Spider-Man No Way Home la tercera parte protagonizará por el grandisimo Tom Holland y si os digo en verdad fue una de las mejores experiencias que he vívido en mi vida. Marvel y Sony se la han sacado pero si o si se la han sacado nos han traído la mejor película que han hecho sobre Spider-Man, No Way Home es la Endgame de Spider-Man y eso para mi fue fascinante me encantó muchísimo toda una Obra Maestra. Tom Holland ha dado su actuación más seria y madura como Spider-Man se que en las anteriores entregas es serio y maduro aunque tampoco tanto pero en No Way Home buaaa se la saco, Willem Dafoe, Alfred Molina, Jamie Foxx, Thomas Haden Church y Rhys Ifans retoman sus papeles de Duende Verde, Doc Ock, Electro, Hombre De Arena y Lagarto de las anteriores entregas de Spider-Man de Sam Raimi y de Marc Webb y eso fue de las cosas más fascinantes de No Way Home que regresarán los villanos de las anteriores entregas para ser los villanos de esta fascinante película, Benedict Cumberbatch vuelve a ser tan espectacular como Doctor Strange también fue de las mejores cosas de la película y más su actuación, su pelea contra Spider-Man y habriendonos sin querer el Multiverso que a venido para quedarse, Zendaya nuestra querida MJ su actuación siempre nos enamora es espectacular toda una grandisima actriz spoiler: y por último la mayor sorpresa de la película son los regresos de Tobey Maguire y Andrew Garfield como Spider-Man de las anteriores película que ellos protagonizaron hace años, para mi fue todo un espectáculo cuándo los vi se me estaba latiendo tanto el corazón que parecía que se me iba a salir incluso en la sala cuando la gente vieron a los dos empezaron a gritar y aplaudir de emoción y de alegría para mi siempre será un momento que nunca olvidaré y más todavía cuándo se conocieron los tres Spider-Man en la pantalla y pelearon juntos contra los villanos me emocionó muchísimo el momento en el que se conocieron los tres sera de los mejores momentos de la historia y para mi también será de los mejores para siempre.
Spider-Man No Way Home, la mejor película de Spider-Man de la historia siempre será el mayor héroe favorito para todos y para las próximas generaciones. La ultima escena no he parado de pensar en ella, esa escena me hizo sentir algo distinto algo dentro de mi incluso me recordaba a mí infancia, Gracias Marvel, Gracias Sony, Gracias Tom Holland, Gracias Jon Watts, Gracias Kevin Feige, Gracias a todos los que hicieron esto posible, Gracias por darme la mejor película de Spider-Man❤😍🤩🥺😥🕷🕷🕷

Pepelu Fernández

Staunen und Kino. was für eine Faulheit (Kein Spoiler)

Gestern habe ich mir mit meinem Bruder den neuen Spiderman angesehen. Und verdammt, wie sich die Welt verändert.

Wir schauen uns Filme an, in denen alle zehn Sekunden jemand einen Witz oder einen sarkastischen Kommentar macht. Jede Gelegenheit ist gut, sich daran zu erinnern, dass Iron Man ein Millionär mit einem guten Herzen ist. Jede Sequenz ist darauf ausgerichtet, im richtigen Moment applaudiert zu werden. Mal sehen, ob sogar Peter Parker diese kraftvolle Ästhetik hat, als wäre er der beliebteste Junge in seiner Klasse. Er macht in jeder Szene Lärm, ich sehe ihn nirgendwo als Spiderman.

Ich erinnere mich an Tobey Maguire auf der Leinwand im Jahr 2002. Der Junge stotterte jedes Mal, wenn er mit Kirsten Dunst sprach. Man konnte sich einfühlen, weil er unter Armut litt, er war ein sensibler und nachdenklicher Junge, jemand, mit dem man sich identifizieren konnte. Verdammt, Superhelden waren etwas für neerd Jungen und Mädchen, das heißt Geeks. Wenn sie Peter belästigten, belästigten sie uns. Es war nicht notwendig, die Menschheit zu retten, um einen Film oder Kameen im Torrente-Stil zu drehen. Jetzt hallt das Gerücht im Kino wider und wird in einem studierten Applaus geweiht. Es gibt eine sehr maskuline und giftige Energie, die den Humor von Teenagern durchdringt. Und ich mag es überhaupt nicht.

Jetzt scheint es, als würde es in einem ständigen Kampf gefilmt, damit Sie nicht auf das Handy schauen. Beeindruckender Rahmen, Pirouette, Sprung, Cameo, Witz, Bombe, Cameo, Sarkasmus und Ende.

Ich respektiere zutiefst, wer es mag. Das ist nur meine Meinung. Aber wenn ich wählen kann, nehme ich den Spiderman von 2002. Dieser liebeskranke und sensible Dummkopf der Arbeiterklasse. Derjenige, der nicht einmal in der Lage war, einen soliden Satz hervorzubringen. Oder vielleicht fühle ich mich so, weil ich 2002 noch von zu Hause aus ins Kino laufen konnte. Nämlich...

Raúl C

Spider-Man: Kein Weg nach Hause (2021).
„Wenn du dich darauf verlässt, dich selbst zu enttäuschen, wirst du niemals enttäuscht werden.“
Der Regisseur der Saga mit Tom Holland in der Rolle von Spider-Man steht erneut hinter den Kameras, um mit dem Neuesten von Marvel noch weiter zu gehen, wo seine Autoren große Anstrengungen unternommen haben, um uns während der fast 150 Minuten, die es dauert, erwartungsvoll zu halten ... der Spielfilm ... und es ist ihnen gelungen.

"Das Multiversum ist etwas, worüber wir wenig oder gar nichts wissen."
Das von der Öffentlichkeit hochgeschätzte Band taucht in das Multiversum ein, indem es einige alte Bekannte der Fans mitbringt. Indem wir uns bemühen, nichts Wichtiges preiszugeben, können wir sagen, dass wir neben den Charakteren (Künstlern), die wir in den beiden vorherigen Folgen gesehen haben - Holland, Zendaya, Tomei ... - die Anwesenheit der Veteranen Alfred Molina, Thomas genießen werden Haden Church und Willem Dafoe, unter anderem. Und auf der anderen Seite Schauspielgötter wie der Brite Benedict Cumberbatch oder der Amerikaner Jamie Fox:

"Wenn man versucht, Menschen zu ändern, hat das immer Konsequenzen."
Definitiv finden wir uns mit dem Film mit den höchsten Einnahmen der Staffel wieder, und demjenigen, der das größte Budget der Saga hatte. Wie könnte es anders sein, spielt der Film in New York City und hat großartige Spezialeffekte, viel Action, großartige Musik und eine außergewöhnliche Besetzung, obwohl viele am meisten an der Geschichte interessiert sein werden. Basierend auf dem berühmten Comicbuch von Stan Lee überrascht das Drehbuch und erfreut gleichzeitig die Augen der Nostalgiker der Franchise. Ohne Zweifel hat Jon Watts als Regisseur großartige Arbeit geleistet.
Achtung: Verpassen Sie nicht die beiden Szenen nach dem Abspann.


Persönliche Punktzahl: 7

Jorge Mera Roca

Totale Enttäuschung.

Ich respektiere den Geschmack und die Vorlieben jeder Person, aber leider haben wir in den letzten Jahren eine Devakel im Marvel- und kommerziellen Kino erlebt, die an Komödie und Kindlichkeit grenzt und die Bedeutung eines gut ausgeführten Drehbuchs völlig verloren hat.

Sie mussten die Handlung des Multiversums auf großartige Weise ausnutzen, aber sie taten es auf lächerliche Weise.
Zunächst einmal war die Art und Weise, wie Peter nach Dr. Strange sucht und ihn davon überzeugt, den Zauber zu wirken, so eine hohle und armselige Sache. Wenn sie ein weiteres, etwas ausgefeilteres und tiefgründigeres Argument geschaffen hätten, das Dr. Strange dazu zwingen würde, diesen Zauber zu machen, wäre es besser gewesen.

Der Eintrag des anderen Spiderman, sehr arm und kindisch. Sie hätten diesen Teil besser ausgenutzt, wie sie es in Avengers Infinity War getan haben, mit dem Auftritt von Steve Rogers in der Zugszene, im Kampf mit Wanda, Vision und den Kindern von Thanos. Vielleicht in der Szene, in der Peter MJ nicht packen konnte und bevor er fiel, von dem anderen Spiderman festgehalten wurde, wo Andrew Garfield auftauchte, als er seine Maske abnahm, gefolgt von einer weiteren Szene mit Tobeys Erscheinen.

Auf jeden Fall macht mich diese neue Ära der Action-Comedy-Filme ohne ein gut ausgearbeitetes Drehbuch sehr traurig und ein wenig angewidert. Ich bleibe tausendmal bei Sipderman von 2002, und erst beim ersten von UCM

Joel Zurita

Tenia barias expectativas de esta película como
1: ver a venom en acción y por fin que obtenga la marca de su pecho como esta en el comic
2: seria una película de acción mas de sentimientos
3: que Spiderman dejaría de comportarse como un niño
Verán yo de mi punto de vista, acerca de la película, la vi mas como una para niños que para el publico en general no hay muchas escenas de acción se ve a cada rato a Spiderman llorando y la entrada de los demás Spiderman no es tan épica, es solo como que entraron y ya nada mas, la emoción pierde fuerza al ver que entran como si nada y en la pelea final se la pasan mas peleando entre ellos que no se entienden y los malos que pelean pero que no se coordinan, hubiera sido más emocionante ver de diferente manera la entrada tanto la de los demás Spiderman como las de los villanos respecto a los demás lo vi mas o menos pero como lo digo es mi punto de vista

superjanitor

Obwohl es mich (mein inneres Kind) bewegte, war ich sehr aufgeregt, den Anwalt zu sehen.
Der Film ist super kindisch (Disney). Sehr erzwungenes Skript. Unlustige Witze und sinnlose Handlungssprünge. Und viele Löcher.
Ein Bridgefilm für viele Charaktere. Er konnte so viel mehr von sich geben.
Als großer Fan von Marvel gefällt es mir nicht, wohin sie in letzter Zeit gehen. Thor Ragnarock, Wächter 1 und 2. Zusammen mit Black Widow, Shan Chi und Spiderman ist das Schlimmste der MCU. Ewige Ich glaube nicht einmal, dass ich es sehe. Entweder verbessern sie die nächsten sehr oder sie laden alles wie Star Wars.

rudy Sandoval Garcia

der film ist mies, auch wenn es schmerzt, man muss es akzeptieren, fan zu sein bedeutet nicht, dass man den kritischen sinn verliert, es
gab viele charaktere und am ende hat keiner geprahlt, vielleicht der kobold.
Die interessanten Sachen beginnen nach 75 Minuten
Die Eidechse und der Sandkasten waren weniger relevant als die Statisten
Sie gaben Tobey und Andrew einen silbernen Hintern, nur um aufzutauchen und zu sagen: „Tom Holland ist ein besserer Spiderman als wir.“ Bitte unterstützen Sie ihn, weil Marvel ihn liebt . macht Angst"
Und das ned, plötzlich ist es magisch und er ist es, der die Spinnen bringt. Was? Was?
Plötzlich beschließt er, die Bösewichte zu heilen und heilt sie in 5 Minuten 🤣
Der kurze Kampf.
Das Drehbuch ist super schwach, das von Miles Die Moral im Spinnenvers ist viel besser
Das Beste an dem Film waren die Memes, die Trailer, die Erwartung und das Marketing, der Film als solcher, ein 3/10 🙁
Das Ende, wie dieser beschissene Spiderman dekonstruiert wird und diese Trilogie dort begraben wird, wo sie hingehört (der Müll) und endlich sehen wir einen reiferen Peter, weniger egoistisch und auf dem Weg zum guten Nachbarn... Dieser Teil war großartig 👍

Spider-Man: No Way Home 2021 Online mit Untertiteln

Kostenloser Film Spider-Man: No Way Home 2021 Online mit Untertiteln ansehen